Fotos aus den Projekttagen 2010
 

                     Schülerberichte

 

 

 

                     

Durch den Kauf eines Buttons in der Projekt-Woche wollten wir den Kindern in Haiti helfen! Wir zeigten, dass wir "Kinder aus aller Welt" (Projektthema) sind.

Diese Buttons wurden in der Eingangshalle für 1 Euro angeboten. Das erbrachte etwas mehr als 266 Euro !

Vielen Dank für eure Unterstützung !

.

Projekt 12 "Natursteine bemalen": An den ersten Tage malten wir Steine an; wir konnten die Steine mit knalligen oder normalen Farben anmalen. Zum Schluss konnten - wir wenn wir wollten - die Steine verzieren, wie zum Beispiel mit Blattgold oder Goldfarbe. Als dann alles getrocknet war, lackierten wir die Steine mit Klarlack. Frau Spaja (Projektleiterin) und Frau Pauly (Projektleiterin) haben von uns Fotos aufgenommen und daraus schöne Plakate hergestellt. .                                                                                                 

(Lidia)

     

Seitenanfang 

Stand : 18.05.2010                                             

Erzählungen aus den Projekttagen

Projekt Nr.1: Arbeit mit Ton

In so einem Super-Projekt war ich bisher noch nie. Es war einfach toll. Wir haben z.B. Tiere, Tassen, Schälchen und Kerzenständer geknetet. Das Projekt führte: Fr. Hechler, Fr. Kuhn und die Tochter von Fr. Hechler (der Name fällt mir gerade nicht ein). Es war auch ziemlich lustig, denn Fr. Hechlers Enkelkinder waren da und sie sind total süß und lustig. Sie heißen Matei und Robbin. Tja, das waren meine Erlebnisse in der Projektzeit. Hoffentlich hat euch mein Artikel gefallen. (von Canan)

Projekt Nr.4 :Laubsägearbeit "Schutzengel" basteln

In meinen Projekt ging es darum einen Schutzengel aus Holz zu basteln. Mein Projekt hat es sehr viel Spaß gemacht, denn wir haben einen Engel aus Holz mit einer Laubsäge ausgesägt. Am Ende durften wir sie bemalen und verschenken, z.B. als tolles Geschenk am Muttertag. (Von Nikola)

Laubsägearbeiten

In diesem Projekt haben wir Schutzengel gebastelt. Jeder hat ein großen Schutzengel aus Holz gebastelt und ein kleinen Schlüsselanhänger gemacht; es hat viel Spaß gemacht. Frau Rudzewski hat uns geholfen. Aus Spaß haben wir uns nach der Pause kurz unter den Tischen versteckt. Das war ein Spaßprojekt.

(Rebecca Krzykalla)

Projekt Nr. 6: Spiele für Wiese, Wald und Straße

Am ersten Tag haben wir die Planung besprochen, getanzt und gespielt. Am nächsten Tag haben wir viel mehr gespielt. Ihr fragt euch was 'Kopfball' ist, ohne den Ball vom Boden zu erheben oder ihn anzufassen außer mit dem Kopf zu berühren? Auf leeren Dosen haben wir ein Wettrennen gemacht. Dann haben wir mit Murmeln gespielt und hatten auch ein Steinspiel. Am letzten Tag haben wir ‘Ochs am Berg‘ ausprobiert; dabei musste man schnell rennen können. Gleichzeitig haben 4 Jungen einen Ringtunnel für Ballwurf gebaut. Jeden Tag haben wir den Tanz geprobt. Wir haben dabei auch Punkte gesammelt und es gab drei Sieger. Viel Spaß hat es gemacht. (vanja blagojevic)

Projekt 1O: Wir erkunden die Welt in Berlin

Am ersten Tag waren wir in einem neuen Museum; da haben wir viel Neues gesehen. Am nächsten Tag sind wir in das ethnologische Museum gegangen. Am Donnerstag haben wir einen Globus gebastelt; der war richtig schön. Am Freitag mussten wir unser Tagebuch schreiben. (Kristina Nakic)

Projekt 12 Natursteine bemalen: Wir haben im Projekt, Natursteine bemalen, Steine von unserer Projektleiterinnen (Frau Pauly und Frau Spaija) bekommen. Danach haben wir uns Motive ausgesucht, und dann bemalt oder abgepaust. Als Nächstes haben wir die Steine bemalt, wie z.B. mit Blattgold oder Goldfarbe. (von: Anika)

Das Projekt Nummer 19: Kinder aus Äthiopien

Am ersten Tag konnten wir Bälle aus Plastiktüten und Socken machen. Dann haben wir auch noch ein Heftchen gemacht, in das wir geschrieben habe. Die Projektleiterinnen haben uns noch Bilder gegeben zum Einheften. Aber wir haben auch noch ein Brot hergestellt, das die Leute in Äthiopien gerne essen, das wir dann natürlich auch gegessen haben. (Aleksandra)

Projekt 19: Kinder in Äthiopien

Wir haben einen Schultertanz gelernt, äthiopische Musik gehört und einen Film angeschaut . Auch haben wir ein Mädchen (Kalkida) aus Äthiopien angerufen und damit mehr über ihr Leben und über Äthiopien erfahren. Im Hort waren wir auch und haben dort ein Brot (lngera) gebacken und dann auch gegessen. (Von Ivana)

Projekt 22: Christen, Juden und Muslime - was ist anders - was verbindet

Den Einstieg in das Projekt haben wir mit einem Quiz über die verschiedenen Religionen begonnen. Es hat echt Spaß gemacht, weil viele Scherzfragen dabei waren. Am zweiten Tag sind wir in die Moschee “Haus der Weisheit“ gegangen. Da haben wir viel über die Religion und die verschiedenen Gebetsformen gelernt Am dritten Tag waren wir in der neuen Synagoge. Der Besuch war wie ein Museumsbesuch, denn wir hatten einen Führer und es war viel ausgestellt. Am Ende der Führung waren wir noch in der Synagoge, wo gebetet wird. Die Jungen mussten so genannte „Gebetskappen“ aufsetzen. Am letzten Tag haben wir gebastelt: Zum Beispiel Mandalas und Fenstermuster. Das Projekt hat sehr viel Spaß gemacht.

(Myriam Kügler)

Seitenanfang                                     [zurück zur letzten Seite]      zurück zur Seite Projekte und Aktionen