Bald nach dem Jubiläum begann die Planung für Reparaturen, Umbauten und Neubauten in den Jahren ab 2016 zur Fertigstellung in 2019/20.

Während der Sommerferien 2016 wurden die Toiletten in allen Etagen des Schulgebäudes von Grund auf erneuert.

Die erste Etappe der neuen Wärmedämmung lag in dem Zeitraum von Juli bis November 2017: Zur Verschönerung erhielt das Schulhaus zum Schulhof hin Fassadenplatten in Schokoladenfarbe. Alle Fenster wurden ersetzt.

Im Februar 2018 begannen die Dachreparaturen des Umkleidetraktes an der Turnhalle und die Vorbereitungen zum Abriss des Freizeithauses zwischen der Turnhalle und dem mehrstöckigen Hortgebäude. In diese Lücke hinein wird in den kommenden Monaten ein zusätzlicher Gebäudekomplex zur Betreuung nach dem Unterricht gebaut. Um das Baugebiet zu erweitern, standen Baumfällarbeiten an.

Mehrere Fassadenplatten wurden ausgetauscht. Aus der Chance einer Subvention entstand als zusätzliche Planung die Schulhoferneuerung, wozu in allen Klassen die Vorschläge der Kinder eingeholt wurden.

Unter dem abgerissenen Zwischengebäude mussten die Kellerbereiche der angrenzenden Bauwerke - im Sand des ursprünglichen Urstromtales  - durch zusätzliche Fundamente abgesichert werden. Auch auf dem Hinterhof wurde der Untergrund der Turnhalle durch zusätzliche Außenfundamente gestärkt.

Im Baugrund selbst wurden mehr als 120 Jahre alte Mauerreste (Fundamente einer Maschinenhalle) entfernt, um eine gleichmäßige Schicht für den Boden des neuen Kellers vorzubereiten.

Danach kam der Kran und kurz darauf der Beton über Monate in etlichen Portionen.

 

In der Mitte soll hier der Beton-Sockel des künftigen Aufzugs entstehen.

 

Außerdem wurde die Armierung für die Grundplatte (Sohle) gebaut. Der Termin für die Fertigstellung war der 9. Mai; so traf es ein.

Nach dem Aushärten der Sohle ging es wieder in den Untergrund: Es gab Arbeiten für den Sockel des künftigen Aufzuges im Hort.  Von nun an wird aufgebaut: mit frischem Beton!

    

Blick vom kleinen Hof

In der letzten Ferienwoche wurde am Erdgeschoss des Schulhauses gearbeitet:             Spachteln und "Weißen".

 

 

Am 24. August traf frischer Beton ein:  Es entstand die Decke  für das Erdgeschoss im Hort-Anbau.

 

*

21. 9. 2018:  Für alle spendierte die Baufirma

Steudte Würstchen  bzw  auch Grillkäse.

 

 

12.12.2018: Am Tag des Richtfestes folgte der Handwerkerrede der Segen durch P. Michael. Unser Schulchor sang.

 

Anschließend begannen die Innenarbeiten. Es wurden mehrere Zargen (Fensterrahmen) und zum Schulhof hin die Fenster installiert (Januar 2019). Der Kran wurde abgebaut und das Bauwerk wurde beheizt. Die Inneneinrichtung setzte ein (Februar).

Die Neugestaltung unseres Schulhofes begann (Bild im Vordergrund): Der Nadelbaum inmitten der Spiel- und Sitzgruppe wurde gefällt und den Stumpf kann man noch sehen.

Vier Fotos entstanden im Innenraum: 

1) Blick zum Hinterhof,   2) Lüftung der Haustrocknung, 3) Fertiger, aber noch nicht betriebsbereiter Aufzug,      4) Kellertreppe zum Vorratsraum der Küche

 

Die Vorschläge der Schulkinder und die genehmigten Entwürfe der Architekten sehen vor, dass während dieser Großen Ferien 2019 mit massiven Erdverschiebungen der Schulhof völlig umgestaltet wird.

Nochmals folgen vier Fotos aus dem Innenraum: 

1) Durchgang zum Edith-Stein-Haus, 2) im Sanitärbereich

3) Blick über Eck zum Hof, 4) Blick über das Turnhallendach

Klettergerüst, Bodentrampolin und Bücherturm mit Rutsche sind aufgestellt. An der Straßenfassade ragt mittlerweile auch ein Baugerüst in die Höhe (Wärmedämmung und Installation eines Aufzuges).

Wir warteten auf die Einweihung vor Inbetriebnahme:

der Zieltermin war der 24. Oktober 2019 - so geschehen.

 

©     Fotos:    E. Akkus,

A. Knak-Hermanns und Chr. Sprenger; 

Stand der Seite: 12.11.2019