..Herzlich willkommen

   im Archiv für die

Im Sommer 2006 begannen die Arbeiten für den lang ersehnten Schulanbau.

Archiv 1,

Schulanbau

(a) Abriss/Fundamente

(b) Bodenplatte

(c) Rohbau

 

(d) Dachkonstruktion

(e) Fassade (mit Raumbesichtigung)

(f) Hinterhof/Essensausgabe

(g) Einweihung beim Schulfest

Hofbegrünung (Nov. 07)

Energieeinsparung seit 2011

 


Schulanbau, Abriss der Fundamente

Gleich nach den Zeugnissen wurden Bäume und Sträucher gefällt, die Überdachung vor den Schülertoiletten abgerissen.

  

Tagelang wurde aufgeräumt.

 

Mitte Juli, 2. Phase:  Zuerst wurden 5 bis 12 m tiefe Schächte für die Pfahl-Fundamente gebohrt und gefüllt.

  

zum Seitenanfang

 

am 7.8.2006 : ...Gräben für die Beton-Unterzüge werden angelegt.

  

zum Seitenanfang

 

... und wie ging es weiter ?

...9.8.06  In die Gräben werden Gitter eingesetzt.

zum Seitenanfang

 

..11.8.06

Der frisch gemischte Beton wird in einen Schlauch gepumpt.

 Der Schlauch leitet den Beton quer über den Hof in die Gräben.

 

Am nächsten Tag ist der Beton fest.

Sommer 2006 : Der lang ersehnte Schulanbau

zum Seitenanfang

 

.14.8.06

Endlich war der Beton ganz trocken

zum Seitenanfang

 

Sommer 2006 : Der lang ersehnte Schulanbau (3. Fortsetzung)   .........17./18.8.06

            

Auf dem ebenerdig verdichteten Boden wurden mit Noppen produzierte, dunkle Matten ausgelegt. Auf ihnen entstand ein Eisengittergeflecht, das in der kommenden Woche einbetoniert wird. So wird die Bodenplatte des Hauses hergestellt.

zum Seitenanfang

 

..........21.8.06

Die Eisengitterfläche bekam eine Verschalung aus Holzbrettern, damit der flüssige Beton nicht abfließt und die Form der Grundplatte beibehält.  

 

zum Seitenanfang

 

.........22.8.06

Die Sohle wird gegossen.

   

zum Seitenanfang

 

......23.8.06

Die Betonplatte und die Mauer müssen trocknen.

zum Seitenanfang

 

...25.8.06

Die Betonverschalung wurde entfernt. Die erste Mauer steht.

zum Seitenanfang

 

....30.8.06

So sieht man die erste Mauer aus der Gegenrichtung.

Die anderen Mauern werden aus Steinen und Mörtel errichtet.

.. höher und immer höher ...

zum Seitenanfang

 

.....5.9.06

Die Mauern lassen oben schon die Form des Daches erahnen.

..schnell ging es weiter...

zum Seitenanfang

 

....20.9.06

Die Konstruktion des Zwischen- und Hauptdaches wird vorbereitet

zum Seitenanfang

 

...24.9.06

Die Arbeit für das Dach

zum Seitenanfang

 

....26.9.06 bis Ende Oktober '06

Das Zwischendach und die Auflagekanten für das Hauptdach sind gegossen.

 

Anfang Oktober :

Ende Oktober :

Der langwierig und aufwändig hergestellte Trägerbalken für die Dachauflage ist am letzten  Freitag eingetroffen und wurde mühevoll auf kleinen Metallrollen auf den Hof geschoben.

 

....12.11.06

In Windeseile wurden die Querbalken aufgelegt

... und das Dach war geschlossen

2 Wochen später waren die Oberfläche des Daches gedeckt und die Wände verputzt. In den ausgesparten Dachluken saßen bald die Oberlichtfenster.

zum Seitenanfang

 

...und Innen?

....25.11.06

Ende November - sozusagen vor den Herbststürmen und dem Wintereinbruch - bekam der Neubau seine Fensterwände und wurde geschlossen.

 

 

...und was geschah innen?

Im Januar wurden wir von der Farbe des Außenanstrichs und vom Schnee überrascht.

zum Seitenanfang

 

.....im Februar 2007

Die West- und die Südfront

 

Blick auf die Ziehharmonikawand und in Richtung der Turnhalle:

 

...aber auch woanders wurde gebaut :  Auf dem Hinterhof

Der Schulhofumbau ..........im April 2007 

Schauplatz Hinterhof : 

 Nach der Neuasphaltierung entstand aus entrindeten Stämmen   

 ein Kletter-Parcours ...

zum Seitenanfang

 

.....im Mai 2007

Zur Einweihung beschleunigten sich die Arbeiten fast von selbst : auf dem Hinterhof, am und im Anbau (mit den Betreuungs-/ Mehrzweckräumen) und für die Essensausgabe .

... am 12. Mai erreichten wir die Einweihung

zum Seitenanfang

 

An der Einweihung waren beteiligt :

Prälat R. Rother (Generalvikar)  ,      Pater Nikolaus (Pfarrer)

 

Mehr von der Einweihung  :

... und Schulfest

 Mehr vom Schulfest  : P. Burkard, Hr. Kierstein, Hr. Kroll, Fr. Buter, Hr. Dr. Schultze,

Generalvikar Rother, Hr. Dyhring, Hr. Knak-Hermanns, Hr. Sprenger

.......WIR BITTEN UM WEITERE FOTOS...(digital)....

Die Inbetriebnahme des Hinterhofes geschah erst 3 Wochen später; nachträglich musste eine Zaunerhöhung eingerichtet werden. Aber dann strömten alle Schüler mit Wonne in die Kletter- und Spielanlage.

#

Ende Juni gab es etliche starke Regengüsse. Für die Zeit der Sommerferien wurde der Eingang zur Turnhalle mit Sandsäcken gegen etwaige Wassermassen versperrt.

Seitenanfang

 

Herbst 2007 : Schulhof-  und Pflanzaktion, September bis November

Nun blieb uns noch der Umbau des Schulhofes mit der Randbegrünung übrig.

Durch Finanzierung durch das  Kinderhilfswerk konnten wir die struppige Strauchgruppe in eine Sitzanlage ("Riesenbank") mit zwei eingesetzten  Bäumen  umarbeiten lassen.  Im Frühjahr kommen Blumen- und Buschkübel hinzu.

Am 3. November waren 15 Eltern, einige Schulkollegen und unsere im Pflanzen versierte Schwester Lucia zur Stelle. Vor der Wand des westlichen Nachbarhauses wurde der Hofboden ausgehoben, die Grube mit Blumenerde aufgefüllt und eine dicke Lage Mulch ausgestreut. In die Muttererde wurden 4 Kugelbüsche und 8 frische Sträucher eingesetzt.

.    

Wir freuen uns auf das Austreiben der Knospen im Frühling.

 

 


 

          

ENERGIEERSPARNIS DURCH WÄRMEDÄMMUNG, seit 2011

 


 

Umbauarbeiten und Erweiterungen der nachfolgenden Jahre:

 

                          Flutmauer 2011.htm

Klettergerüste, 2012.htm

Klettergerüste-2, 2012.htm

 

 

 

Seitenanfang